Startseite
Über.....................................
Kontakt...............................
Archiv.....................

Freigesetzte Strahlung

Laut Katz beläuft sich die bislang freigesetzte Strahlung auf ein zehntel von Tschernobyl.
Irgendwo habe ich gelesen, dass bis Dienstag ein Tiefdruckgebiet herrschte (bodennahe Strahlung) seitdem steigt es jedoch in höhere Regionen auf.
Tschernobyleffekt sei wohl abhängig davon, wie hoch die Radioaktivität in die Atmosphäre gelange. Auf den Jetstream (er angeblich bis zu 500 KM/h schnell sein könne) könne sich die Strahlung dann auch bis entfernte Gebiete ausbreiten.

Man geht davon aus, dass erste Strahlung Freitag wahrscheinlich in Kalifornien angelangt (c.a. 9000 KM von Fukushima entfernt).

Wie gesagt. All dies unter Vorbehalt. Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser: Das sind nur Anhaltspunkte, müsste man alles genauer recherchieren (und man wünscht sich, dass die Fachleute diese Aussagen wiederlegen).
17.3.11 13:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de